Allgemeine Geschäftsbedingungen der Akademie Knegendorf, Birgit Knegendorf

I. Allgemeine Bestimmungen

1. Geltung unserer Geschäftsbedingungen

1.1. Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen oder den gesetzlichen Regelungen zu unseren Ungunsten abweichende Geschäftsbedingungen des Vertragspartners werden nicht Vertragsbestandteil, auch nicht, wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen. Geschäftsbedingungen des Vertragspartners werden nur anerkannt, soweit wir ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zustimmen.

1.2. Die einzelnen Bestimmungen unserer Geschäftsbedingungen gelten jeweils gemäß ihrem Inhalt gegenüber Verbrauchern und Unternehmern im Sinne von § 310 BGB. Regelungen, die ausdrücklich als für Unternehmer geltend bezeichnet sind, gelten nicht gegenüber Verbrauchern. Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen wir in Geschäftsbeziehung treten, ohne dass diesen Personen bei der Durchführung der Geschäftsbeziehung eine gewerbliche oder sonstige selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.

1.3. Unsere Geschäftsbedingungen gelten auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Vertragspartner.

2. Allgemeine Teilnahmevoraussetzungen

2.1. Die Teilnahme an unseren Seminaren, Workshops, unserer Coaching-Ausbildung etc. erfolgt eigenverantwortlich. Normale psychische Belastbarkeit der Teilnehmer wird vorausgesetzt.

2.2. Die von uns angebotenen Leistungen stellen keine psychologische oder medizinische Therapie dar. Bei psychologischen Problemen suchen Sie bitte unbedingt einen psychologischen Psychotherapeuten oder einen Arzt auf. Ausbildungs- und Beratungsdienstleistungen ersetzen keine Therapie. Selbst wenn einer unserer Dozenten/Coaches eine therapeutische Ausbildung oder Qualifikation nachweisen kann, so wird dieser im Rahmen der von uns angebotenen Seminare, Workshops etc. nicht als Therapeut tätig.

2.3. Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt und unbeschränkt geschäftsfähig sein.

3. Vertragsschluss

3.1. Vertragsschluss über unsere Website

3.1.1. Der Vertragspartner kann aus unserem Sortiment Produkte und Seminare unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche [in den Warenkorb] in einem so genannten Warenkorb sammeln.

3.1.2. Durch Anklicken der Schaltfläche [Weiter zur Kasse] gelangt der Vertragspartner zu einer Eingabemaske, in die er die Anmeldedaten, insbesondere seine persönlichen Daten wie Name und Anschrift, einzutragen hat. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Am Ende der Eingabemaske erscheint ein Link zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und zu unseren Datenschutzbestimmungen. Der Vertragspartner bestätigt durch Anklicken des Kästchens, dass er unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen hat und mit deren Geltung einverstanden ist. Jedes Datenformular bietet die Möglichkeit, die Eingaben zu löschen und den Vorgang abzubrechen.

3.1.3. Durch Anklicken der Schaltfläche [Weiter] gelangt der Vertragspartner zum Abschluss des Bestellvorgangs. Vor Abgabe der Bestellung kann der Vertragspartner die von ihm eingegebenen Buchungs- und Adressdaten sowie die Zahlungs- und Versandmethoden letztmalig prüfen. Bei erforderlichen Korrekturen kann der Vertragspartner durch Anklicken der Schaltfläche [Zurück] zu der vorherigen Eingabemaske zurückkehren und seine Eingaben ändern.

3.1.4. Durch Anklicken der Schaltfläche [Bestellung bestätigen & absenden] gibt der Vertragspartner ein bindendes Angebot ab, dessen Zugang wir unverzüglich in Textform, vorzugsweise per E-Mail, bestätigen. Diese Eingangsbestätigung, die alle Bestelldaten sowie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen nebst Widerrufsbelehrung und Zahlungsbedingungen enthält, gilt nicht als Annahme des Angebots. Wir sind berechtigt, das Angebot des Vertragspartners innerhalb von zwei Wochen durch Zusendung einer Anmeldebestätigung in Textform per Post, Telefax oder E-Mail anzunehmen. Ein Vertrag zwischen uns und dem Vertragspartner kommt erst mit Zugang der Anmeldebestätigung zustande. Die Anmeldung, die Anmeldebestätigung und die Rechnung/en werden nach dem Vertragsschluss von uns gespeichert und werden auf Anfrage des Vertragspartners von uns an diesen zur Einsicht herausgegeben.

3.1.5. Der Vertragspartner kann die Anmeldung ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.

3.2. Vertragsschluss auf andere Weise

3.2.1. Die Buchung durch den Vertragspartner in Textform per Post, per Telefax oder per E-Mail  oder telefonisch stellt ein bindendes Angebot dar, dessen Zugang wir unverzüglich in Textform, vorzugsweise per E-Mail, bestätigen. Die Eingangsbestätigung, die alle Bestelldaten sowie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen nebst Widerrufsbelehrung und Zahlungsbedingungen enthält, gilt nicht als Annahme des Angebots.

3.2.3. Wir sind berechtigt, das Angebot des Vertragspartners innerhalb von zwei Wochen durch Zusendung einer Anmeldebestätigung in Textform per Post, per Telefax oder per E-Mail anzunehmen. Mit Zugang der Anmeldebestätigung beim Vertragspartner kommt der Vertrag zwischen uns und dem Vertragspartner zustande.

3.2.3. Wir behalten uns im Einzelfall vor, den Vertragsschluss von der Unterzeichnung eines schriftlichen Vertrages durch den Vertragspartner abhängig zu machen.

4. Widerrufsbelehrung

4.1. Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbraucher haben das Recht, ihre Vertragserklärung innerhalb von vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Telefax, E-Mail) zu widerrufen. Die Frist für den Widerruf beginnt frühestens am Tag nach Erhalt der Anmeldebestätigung und dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir die Dienstleistung mit der ausdrücklichen, auf einem dauerhaften Datenträger übermittelten, Zustimmung des Vertragspartners vollständig erbracht und mit der Ausführung der Dienstleistung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen haben. Der Widerruf ist zu richten an: Frau Birgit Knegendorf, Akademie Knegendorf, Sternstr. 12, 49088 Osnabrück, Telefax: 0541-77086 966, E-Mail: buero@akademie-knegendorf.de. Der Verbraucher kann hierfür das am Ende dieser AGB beigefügte Musterformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

4.2. Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrages bei uns eingegangen ist, zurück zu gewähren. Hat der Vertragspartner verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so hat er uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem er uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich des Vertrages unterrichtet hat, bereits erbrachten Dienstleistung im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistung entspricht.

5. Haftung

5.1. Für Schadensersatzansprüche gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

5.1.1. Wir haften unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

5.1.2. Unsere Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für die leicht fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut. In diesem Fall haften wir jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden.

5.1.3. Die Haftung für Schäden infolge von höherer Gewalt wird ausgeschlossen.

5.1.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei einer Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.

5.2. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

6. Datenschutz/Datennutzung

6.1. Hinweis nach § 33 BDSG: Die Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Vertragspartners erfolgt unter strikter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes durch uns und von uns beauftragten neutralen Dienstleistern.

6.2. Wir werden die vom Vertragspartner überlassenen personenbezogenen Daten vertraulich behandeln und nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die im Zusammenhang mit dem Namen des Vertragspartners gespeichert sind. Die vom Vertragspartner übermittelten Bestandsdaten (z.B. Vorname, Nachname, Anschrift, Telefaxnummer, E-Mail-Adresse) werden durch uns in der Kundenkartei gespeichert und zum Zwecke der Erbringung der Leistung und zur Abrechnung verarbeitet, genutzt und – soweit notwendig – an dafür beauftragte Dienstleister weitergegeben. Soweit von dem Vertragspartner nicht anders angegeben, werden wir den Vertragspartner zukünftig per E-Mail, Post bzw. Fax über unser Seminarprogramm und unsere Seminarveranstaltungen informieren. Der Vertragspartner kann seine Einwilligung hierzu jederzeit widerrufen.

7. Urheberrecht
Die auf unserer Website www.akademie-knegendorf.de enthaltenen Inhalte sowie die im Rahmen unserer Aus- und Weiterbildungen, Seminare und Coachings übergebenen Texte, Lernmaterialien, Handouts, Fotoprotokolle, Vorlagen, Fotos, Bilder, Zeichnungen, Audio-Dateien, Videos und Software sind urheberrechtlich geschützt. Das unbefugte (auch nur auszugsweise) Kopieren und Veröffentlichen ist unzulässig und wird zivil- und strafrechtlich verfolgt.

II. Seminare

1. Seminargebühren

Die Seminargebühren beinhalten die Arbeits- und Übungsmaterialien. Soweit nicht anders ausgewiesen verstehen sich die Seminargebühren zzgl. der gesetzlichen USt. Unterkunft und Verpflegungskosten sind in der Regel nicht in den Seminargebühren enthalten und werden direkt mit dem Seminarhaus abgerechnet.

2. Zahlungsmodalitäten

2.1. Die Zahlung der Seminargebühren erfolgt per Rechnung. Der Rechnungsbetrag ist nach Erhalt der Rechnung im Voraus und spätestens bei Seminarbeginn, bzw. bei zusammenhängenden Seminaren die nur einheitlich gebucht werden können, spätestens bei Beginn des ersten Seminarteils, ohne Abzug zu zahlen.

2.2. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Vertragspartner bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Vertragspartner die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen.

2.3. Die Verpflichtung des Vertragspartners zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch uns nicht aus.

2.4. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Vertragspartner nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns anerkannt sind. Der Vertragspartner kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

3. Stornierungen

3.1. Einzelseminare
Bis fünf Wochen vor Seminarbeginn kann der Vertragspartner kostenfrei stornieren. Bei Stornierungen von Seminaren zwischen fünf und zwei Wochen vor Beginn berechnen wir 30% der Seminargebühr, bei späterer Abmeldung wird die Seminargebühr in voller Höhe fällig. Hinzu kommen ggf. die Stornogebühren für die Zimmerreservierung im Seminarhaus, Hotel oder Kloster. Kann der frei gewordene Platz durch uns kurzfristig anderweitig besetzt werden, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von EUR 50,– erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn der Vertragspartner rechtzeitig vor Beginn des Seminars einen Ersatzteilnehmer anmeldet.

Das Widerrufsrecht für Verbraucher nach Ziffer I. 4. bleibt unberührt.

3.2. Zusammenhängende Seminare
Zusammenhängende Seminare, die nur einheitlich gebucht werden können, kann der Vertragspartner nur einheitlich und nur bis fünf Wochen vor Beginn des ersten Seminarteils kostenfrei stornieren. Bei Stornierungen von zusammenhängenden Seminaren zwischen fünf und zwei Wochen vor Beginn des ersten Seminarteils berechnen wir 30% der Seminargebühr für alle Seminarteile, bei späterer Abmeldung wird die Seminargebühr für alle Seminarteile in voller Höhe sofort fällig. Kann der frei gewordene Platz durch uns kurzfristig anderweitig besetzt werden, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von EUR 50,– erhoben.

Das Widerrufsrecht für Verbraucher nach Ziffer I. 4. bleibt unberührt.

4. Übernachtungs- und Verpflegungskosten

Bei mehrtätigen Seminaren übernehmen wir nach der Seminarbuchung des Vertragspartners automatisch die Zimmerreservierung im Seminarhaus, soweit nicht der Vertragspartner ausdrücklich etwas anderes bestimmt. Die Übernachtungs- und Verpflegungskosten sind nicht in den Seminargebühren enthalten und vom Vertragspartner direkt mit dem Seminarhaus abzurechnen.

5. Inhalt und Ablauf des Seminarprogramms

Inhalt und Ablauf des Seminarprogramms sowie der Einsatz der Dozenten/Coaches können unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung geändert werden.

6. Absage der Veranstaltung

Wir sind berechtigt, die Veranstaltungen aus wichtigem Grund – insbesondere bei Erkrankung des Dozenten/Coaches, bei zu geringer Teilnehmerzahl, bei Ereignissen und Umständen, die die Sicherheit der Teilnehmer gefährden, bei Hinderungsgründen aufgrund höherer Gewalt– gegen volle Erstattung bereits gezahlter Teilnahmebeträge abzusagen. Kosten für bereits gezahlte Fahrkarten, Flugtickets u.a. werden von uns nicht erstattet.

7. Stillschweigen

Der Seminarteilnehmer verpflichtet sich, über die ihm während der Teilnahme an einem Seminar zur Kenntnis gelangten Aussagen der Mitteilnehmer absolutes Stillschweigen gegenüber Dritten zu wahren. Dies gilt nicht bei der Verfolgung berechtigter Interessen eines der Teilnehmer oder unserer berechtigter Interessen.

 III. Coaching-Ausbildung

1. Leistungsumfang

1.1. Die systemisch-integrative Coaching-Ausbildung umfasst einundzwanzig Seminartage in sieben Modulen, zwei Supervisionstage, mindestens fünfzig Selbstlernstunden und fünf selbstorganisierte Peergruppentreffen. Einzelheiten zu den Inhalten der Coaching-Ausbildung sind jeweils auf unserer Website www.akademie-knegendorf.de angegeben.

1.2. Das erste Modul der Coaching-Ausbildung ist einzeln buchbar. Am Ende des ersten Moduls entscheidet sich der Teilnehmer für die Teilnahme an der vollständigen Ausbildung.

2. Mindestteilnehmerzahl

Zur Sicherung der Qualität findet die Coaching-Ausbildung zum jeweils angekündigten Termin nur statt, soweit sich bis zu zwei Wochen vor Beginn derselben mindestens fünf Teilnehmer verbindlich angemeldet haben. Andernfalls werden die Teilnehmer benachrichtigt und bereits erfolgte Zahlungen zurückerstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche der Teilnehmer bestehen nicht.

3. Zertifikat

Nach Abschluss der Coaching-Ausbildung erhalten die Teilnehmer von uns eine Teilnahmebestätigung über die erfolgreiche Teilnahme. Die Voraussetzungen für den Erhalt des Zertifikats „Systemisch-integrativer Coach“ sind wie folgt geregelt:

  • Anwesenheit bei mindestens sechs Modulen bzw. an achtzehn Seminartagen
  • Regelmäßige Teilnahme an Peergroup-Sitzungen
  • Durchführung von mindestens fünfzig Selbstlernstunden
  • Teilnahme an zwei Supervisionstagen
  • Schriftliche Dokumentation eines Coaching-Prozesses
  • Durchführung eines Live-Coachings oder eines Prüfungsgespräch
  • Vollständige Zahlung der Prüfungsgebühr in Höhe von 150,00 Euro zzgl. USt.

4. Teilnahmegebühren und Zahlungsmodalitäten

4.1. Soweit schriftlich nicht etwas anderes vereinbart worden ist, gelten die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses auf unserer Website www.akademie-knegendorf.de/coaching-ausbildung angegebenen und in der Anmeldebestätigung aufgeführten Teilnahmegebühren. Die Teilnahme an den Supervisionstagen wird separat berechnet, es gelten ebenfalls die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses auf unserer Website angegebenen und in der Anmeldebestätigung hierfür aufgeführten Teilnahmegebühren. Soweit nicht anders ausgewiesen, verstehen sich die angegebenen Teilnahmegebühren zzgl. der gesetzlichen USt.

4.2. Die Teilnahmegebühren beinhalten die Arbeits- und Übungsmaterialien. Unterkunft und Verpflegungskosten sind in der Regel nicht in den Teilnahmegebühren enthalten und werden direkt mit dem Seminarhaus abgerechnet.

4.3. Die Teilnahmegebühren für das Modul 1 sind nach Erhalt der Rechnung, spätestens bei Beginn der Ausbildung ohne Abzug fällig.

4.4. Bei Buchung der Module 2-7 besteht für Verbraucher die Möglichkeit einer Ratenzahlung. In diesem Fall ist die Hälfte der Teilnahmegebühren nach Rechnungsstellung zu Beginn des Moduls 2 zu zahlen, die zweite Hälfte der Teilnahmegebühren nach Rechnungsstellung zu Beginn des Moduls 5. Für Unternehmen und Verbraucher, die die Möglichkeit der Ratenzahlung nicht in Anspruch nehmen, sind die Teilnahmegebühren nach Erhalt der Rechnung, spätestens bei Beginn des Moduls 2 ohne Abzug fällig.

4.5. Im Übrigen gelten die Regelungen der Ziffern II. 2.2., II. 2.3. und II. 2.4. entsprechend.

5. Verhinderung eines Dozenten/Absage, Verlegung der Veranstaltung/Nachholtermine

5.1. Im Falle der Verhinderung eines Dozenten bzw. Coaches behalten wir uns vor, eine vergleichbar qualifizierte Person mit der Durchführung der Veranstaltung zu beauftragen. Ein Anspruch der Teilnehmer auf die Durchführung durch einen bestimmten Dozenten/Coach besteht nicht.

5.2. Soweit ein Termin aus Gründen, die in unserem Verantwortungsbereich oder im Verantwortungsbereich des Dozenten/Coach liegenden Gründen nicht stattfinden kann, wird ein Nachholtermin angeboten.

5.3. Kann ein Teilnehmer aus Gründen, die in seinem Verantwortungsbereich liegen, an einem Termin nicht teilnehmen, so werden wir uns bemühen, diesem innerhalb von zwei Kalenderjahren die Nachholung in einem anderen Ausbildungsjahrgang als Gast zu ermöglichen. Ein Anspruch des Teilnehmers auf Nachholung besteht jedoch nicht.

5.4. Im Übrigen gilt Ziffer II. 6. entsprechend.

6. Stornierungen

6.1. Stornierungen des Moduls 1
Bis fünf Wochen vor Modul 1 kann der Vertragspartner kostenfrei stornieren. Bei Stornierungen zwischen fünf und zwei Wochen vor Beginn berechnen wir 30% der Teilnahmegebühr, bei späterer Abmeldung wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe fällig. Hinzu kommen ggf. die Stornogebühren für die Zimmerreservierung im Seminarhaus, Hotel oder Kloster. Kann der frei gewordene Platz durch uns kurzfristig anderweitig besetzt werden, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von EUR 50,– erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn der Vertragspartner rechtzeitig vor Beginn des Moduls 1 einen Ersatzteilnehmer anmeldet.

Das Widerrufsrecht für Verbraucher nach Ziffer I. 4. bleibt unberührt.

6.2. Stornierungen der Module 2-7
Die Module 2-7 können nur einheitlich und nur bis zu fünf Wochen vor Durchführung des Moduls 2 kostenfrei storniert werden. Bei Stornierungen zwischen fünf und zwei Wochen vor Beginn des Moduls 2 berechnen wir 30% der Teilnahmegebühr für die Module 2-7, bei späterer Abmeldung wird die Teilnahmegebühr für die Module 2-7 in voller Höhe sofort fällig. Hinzu kommen ggf. die Stornogebühren für die Zimmerreservierung im Seminarhaus, Hotel oder Kloster. Kann der frei gewordene Platz durch uns kurzfristig anderweitig besetzt werden, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von EUR 50,– erhoben.

Das Widerrufsrecht für Verbraucher nach Ziffer I. 4. bleibt unberührt.

7. Übernachtungs- und Verpflegungskosten/Stillschweigen

Die Regelungen der Ziffern II. 4. und II. 7. gelten entsprechend.

IV. Schlussbestimmungen

1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

2. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die der Vertragspartner unter https://webgate.ec.europa.eu/odr finden kann.

3. Ist der Vertragspartner Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuchs, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist Gerichtsstand für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis Osnabrück, oder nach unserer Wahl auch der Sitz des Vertragspartners.

4. Vertragssprache ist deutsch.

5. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags mit dem Vertragspartner einschließlich dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg der unwirksamen möglichst nahe kommt.

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.


An
Birgit Knegendorf, Akademie Knegendorf
Sternstr. 12
49088 Osnabrück
Fax: 0541 77086966

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(* unzutreffendes bitte streichen)